Softvis2 Teaser

SoftVis 2

Herbstsemester 2007, ZHdK Interaction Design, UZH Institut für Informatik

Betreuung: Prof. Jürgen Späth, Prof. Dr. Harald Gall, Dipl. Ing. Beat Fluri, Sandro Boccuzzo

Studenten: Christoph Schmid, Jeremy Stucki, Ramun Liesch, Reto Stalder

Projektbeschreibung

Darstellung von dynamischen Daten auf screenbasierenden Medien. Die Entwicklung einer visuellen Informationsdarstellung von Software steht dabei im Vordergrund. Durch Interaktion soll ein Benutzer Software kennenlernen und verstehen können.

Entstanden ist ein Prototyp, welcher dynamische Veränderungen in einem System sichtbar macht und dem Benutzer zielgerichtet die Zusammenhänge einer Softwarearchitektur visualisiert, ohne dabei den Kontext des Gesamtsystems zu verlieren.

Die Projektgrundlage entstand an der Zürcher Hochschule der Künste im Vertiefungsbereich Interaction Design und wurde im Folgemodul durch die Zusammenarbeit mit dem Institut für Informatik der Universität Zürich weiterentwickelt.

Technische Umsetzung

Ziel des Prototypen war es, theoretisch die Sourcecode-Struktur jedes Software-Projekts darstellen und navigierbar machen zu können. Dies wurde exemplarisch anhand des Codes des OSGi-Eclipse-Plugins durchgeführt. Mit über 4500 Packages, Klassen und Methoden, 11000 Calls und 200 Vererbungen war die Datenmenge zugleich realistisch als auch gross genug, um die Skalierbarkeit des Modells zu testen.

Die Ausgangsdaten wurden in einer MySQL-Datenbank aufbereitet und mit Processing zum SoftVis-Prototypen umgesetzt.

Dokumentation

Prototyp *

* Die Datenbank-Abfragen über das Internet können mehrere Sekunden dauern und wirken sich auf die Performance des Prototyps aus.